Februar 2008


„Welche Marke und Garnzusammensetzung bevorzugt ihr bei Sockenwolle? Kauft ihr lieber Industrie- oder Designergarn, vielleicht auch handgefärbte Wolle? Und welche Gründe habt ihr dafür?“

Liebes Wollschaf,

nachdem ich mit Industriegarnen meine  Sockenstrickerkarriere begonnen habe, bin ich nun bei handgefärbter Sockenwolle gelandet und ganz zufrieden. Bei Industriegarn muss es Markengarn von Regia oder Lana Grossa sein, keine billige Wolle von Woolworth oder ähnlich, bei handgefärbten Garnen guckt man natürlich mehr nach den Farben. Aber das Garn muss mindestens 75 % reine Wolle enthalten und dann noch einen Polyfaden.

Beim gestrigen Besuch bei IKEA fiel ein neues Katzenkörbcheninnenleben für Miezinger ab. Zugegeben, nicht gerade die Farbe für einen Kampfkater, eher für eine Schmusemieze, aber es sieht trotzdem toll aus, ist bei 60°C waschbar,  hat nur 6,90 EUR gekostet und gibt einen tollen Fotokontrast.

p1010024.jpg

Dieses Buch kam gestern von Amazon. Zwei Socken zur gleichen Zeit zu stricken ist für mich nichts Neues, das mache ich immer so. Allerdings auf 2 Nadelspielen. Die hier vorgestellte Variante, 2 Socken wirklich gleich und zur gleichen Zeit zu stricken, ist aber etwas ganz anderes. Ich werde es auf jeden Fall probieren, obwohl es mir auf den ersten Blick sehr nach fummeligem Verschieben der Maschen und ständigem Rausziehen der Schlingen aussieht. Mal sehen, ob man da auch mit dem Stricken schnell vorankommt.

twoatatimesocks.jpg

sensationelsocks.jpg

Das ist eines meiner beiden Lieblingssockenbücher. Das zweite ist natürlich von der gleichen Autorin und heißt „More sensational knitted socks“.
Mein derzeitiges Sockenmuster ist ganz einfach, aber sehr effekvoll:

Der Rapport hat 5 Maschen.

  • 1. Runde: 1 links, 3 rechts, 1 links
  • 2. Runde: 1 links, 3 rechts, 1 links
  • 3. Runde: 1 links, 3 rechts zusammenstricken, 1 Umschlag, 1 links
  • 4. Runde: 1 links, 1 rechts, aus dem Umschlag 2 rechte Maschen rausstricken, 1 links

alles wiederholen und voilà, das ist das Muster der Socken 02/08.

Hier sind sie nun, die noch angefangenen Socken 02/08. Nachdem ich gestern beim Blogstöbern auf Socken 12/08 gestoßen bin – und das Mitte Februar – habe ich gleich ein Paar angefangen.

socken0208.jpg

Die Wolle ist von Kirsten, und zwar 4-fädig. Die Farben sind toll und der Farbverlauf ist auch wieder sensationell. Das Muster stammt aus dem Buch „Sensational knitted Socks“ von Charlene Schurch (Bd. 1).

farbenaufwolle-undseide.jpg

da hab ich gegoogelt, einige Blogs gefunden, Latexhandschuhe gekauft, mir Ashford-Farben bestellt, eine billige Mikrowellenschüssel bei IKEA besorgt und nun kam noch das noch das Buch „1000 Farben auf Wolle und Seide“ von Gabriele Breuer. Auf den ersten Blick eine tolle und verständliche Anleitung zum Färben in der Mikrowelle. Man lernt viel über die Farbmischungen, welche Farben mit welchen gemischt werden und fühlt sich fast so, als säße man vor einem Tuschkasten und würde alles ausprobieren.

Ja, nun kanns eigentlich losgehen. Vielleicht sollte ich noch auf etwas besseres Wetter warten, denn schließlich muss der Schal auf dem Balkon trocknen. Ich schwanke auch noch, ob der Schal endgültig dunkelbraun oder dunkelblau werden soll. Tendenz zu braun, da ich eindeutig mehr braune Sachen habe als blaue.

Wahnsinn, 120-130 cm lang ist das gute Stück geworden und noch etwas „rollig“.

schal.jpg

Das Merino-Garn von Kirsten ist superweich und kuschlig. Jedoch sind die Farben etwas zu bunt und zu grell, so dass dies wohl mein erstes Stück wird, was ich nachfärben werde.

Nächste Seite »