Dezember 2008


wünsche ich allen Lesern.

Bleibt gesund und habt im Jahr 2009 viel Spaß und Freude  !

2 Knoten und kaum grün im ersten Noro-Knäuel. Macht aber nichts, die Farben gefallen mir trotzdem. Der Schal ist ca. 90 cm lang, die Hälfte ist also geschafft. Leider schmerzt meine Schulter, so dass ich mit dem Stricken etwas kürzer treten muss. Schade eigentlich bei den schönen vielen freien Tagen.

Entrelac Stole

Entrelac Stole

Das Wollschaf fragte:
Über das Web ist der Stricksüchtige am Puls der Zeit. Sei es
– bei den Garnen (z.B. handgefärbt oder auch selbstgesponnen statt selbstmusternden Industriegarn),
– die Farbwahl (jetzt wieder eher Ton in Ton oder das Wildern der Wolle),
– das Material (wie z.B. Sojaseide, Maisgarn, aus Baumrinde oder Tencel),
– die Stricknadeln (von Bambus über Edelhölzer zu laminierten bis hin zu beleuchteten)
– oder Muster, die hochkochen, wie damals z.B. die Jaywalker.

Wie ist das bei euch, springt ihr auf jeden Hype gleich auf, reicht es euch, das zu sehen oder brodelt es in euch und ihr müsst mitmachen?

Herzlichen Dank an Susanne für die heutige Frage!

Ich muss nicht alles mitmachen. Das Internet hat ja viele Möglichkeiten und da ist für jeden etwas dabei. Unbedingt musste ich den Central Park Hoodie stricken haben, andere Sachen interessieren mich nicht so. Jaywalker, Nutkins, beleuchtete Stricknadeln, Knitpicks sind an mir vorbeigegangen. Die Mojo-Socken fand ich anfangs lustig, jetzt gefallen sie mir nicht mehr. Von Wolle mit Bambus bin ich begeistert. Alles andere habe ich noch nicht probiert.

Aber es muss ja nicht alles allen gefallen, man kann sich aussuchen, was man probieren möchte.

euch allen ein schönes Weihnachtsfest, bleibt schön gesund und lasst euch reich beschenken !

Silke

Lady Eleanor Entrelac Stole aus dem Buch „Scarf Style“.

Voila, nach Anlaufschwierigkeiten habe ich jetzt die richtige Breite gefunden und nun flutsch es, „mindless knitting“ sozusagen.

Lady Eleanor Entrelac Stole

Lady Eleanor Entrelac Stole

Ich stricke den Schal beidseitig tragbar, also alles rechts, was dann links- und rechtsgestrickte Quadrate ergibt. Die Norowolle ist mit den Farbübergängen genau richtig für das Muster. Ich bin zufrieden.

Sorry, aber bei meiner Blogrunde sehe ich gerade wieder, dass überall das „Opal-Abo“ eingetrudelt ist. Vor einiger Zeit waren das „Handgefärbt-Abo“ und das „Wollmeisen-Abo“ Thema.

Bin ich froh, dass ich keines dieser Abos habe !

Ich muss gestehen, ich war einmal kurz davor. Und ich habe weder etwas gegen industriell hergestellte Sockenwolle, noch gegen handgefärbte. Und – Geschmäcker sind verschieden, zum Glück.

Während Frau Handgefärbt in der letzten Abo-Lieferung in Lilatönen schwelgte, was überhaupt nicht meine Farbe ist, ist das Opal-Abo einfach ein Mix durchschnittlicher Sockenwolle, deren Auswahl ich insgesamt im Laden doch hätte liegen lassen. Das Wollmeisen Abo – welches verlost wurde und insgesamt unbezahlbar ist – wiederum hatte einen schönen Strang (den grünen) und einen in lila, naja, lila  mag ich eben nicht.

Nö, da suche ich mir meine Wolle lieber selbst aus, und zwar jeden einzelnen Strang. Es kann mal ein industriell hergestellter, mal ein handgefärbter, mal ein exclusiver sein. Ich lasse mich auch gern mal überraschen und freue mich sehr, wenn ein Überraschungsstrang im Paket beim mir ankommt.

Aber ein Abo ist mir nichts und kommt mir nicht ins Haus. So.

Wenn das nicht eindeutig das schönste Noro-Sockengarn ist, dann weiß ich auch nicht. Lediglich eine kleine rosa/fliederfarbene Stelle irritiert mich. Aber so ein Kontrast ist auch wieder ganz reizvoll, wir werden sehen.

Noro-Sockengarn blau/grün

Noro-Sockengarn blau/grün

Danke nach Amerika, hat wieder super geklappt und das war bestimmt nicht mein letzter Kauf.  Die Wolle ist dort recht günstig, der Versand bezahlbar und der Service einzigartig. Der Versand erfolgt praktisch sofort, die Lieferung kommt mit UPS und das Ganze dauert nicht mal eine Woche. (Sofern der Zoll die Sendung nicht prüft.)

Noro-Sockengarn Detail

Noro-Sockengarn Detail

Nächste Seite »