Eine Virusinfektion hatte mich voll erwischt, deshalb war hier einige Zeit nichts Neues zu lesen. Jetzt geht es so einigermaßen. Aber auf die Erfahrung, 40 °C Fieber zu haben und gegen kleine fiese schleimige Lemminge in Neonfarben, die versuchten mein Bett zu okkupieren, kämpfen zu müssen, hätte ich wohl gut verzichtet können. Fieber und Fieberwahn sind eindeutig nichts für mich. Husten und Schnupfen müssen auch nicht unbedingt sein, auch nicht das asthmatische Quitschen der Lungen. Gut, es kann jeden erwischen und überall. Man ist ja überall unter Menschen.

Aber diese Virusinfektion hat mein Kollege im Büro verstreut – vorsätzlich. Selbst krank, dass er kaum noch krauchen konnte, erschien er jeden Tag im Büro um – nachdem er Türklinken, Lichtschalter, Tassen, Teller, wahrscheinlich jedes einzelne Messer und alle Telefone ausgiebig angehustet hatte – heroisch und leidend am frühen Nachmittag wieder nach Hause zu gehen. Das wiederholte sich fast eine Woche lang und nun sind er und ich und 3 weitere Kolleginnen krank. Zwei weitere Kolleginnen lagen am Wochenende im Bett. Wahrscheinlich hat er auch noch ganze S-Bahn-Waggons leergehustet, denn er fährt fast eine Stunde zur Arbeit bzw. nach Hause.

DANKE, Hr. N.

Auf diese Erfahrung häten wir alle wirklich liebend gern verzichtet.

Advertisements