Samstag, 16. Mai 2009


Kaum breitet man hier ein Strickstück aus, wird es von Miezinger okkupiert. Man kann stricken was man will, es ist alles für die Katz‘! Wehe du bleibst in den Löchern des Tuches hängen !

Miezingerauf Tuch

Advertisements

Doch bis jetzt war alles „pippepalle“. Das Garn ist so dünn, dass ich wohl die große Version mit 256 Reihen stricken muss. 126 Reihen habe ich schon, verbleiben also 130. Das mal 384 Maschen + 4 Randmaschen, also 388 macht noch

50.440 zu strickende Maschen.

Okay, die erste Masche jeder Reihe hebe ich ab, wirklich stricken muss ich also nur 50.310 Maschen (sieht doch gleich besser aus, oder?), davon die Hälfte links, macht 25.155 linke Maschen, der Rest sind dann rechte Maschen, zusammensgestrickte Maschen und Umschläge.

Aber das Tuch sieht auf jeden Fall schon toll aus und die ganze Arbeit lohnt sich.

Tuch16052009

Tuch216052009

Tuch316052009

… herrschte bei mir. Die Anzahl der Maschen für das Tuch wollte verdoppelt werden. Das habe ich gestern abend gemacht. Praktisch war, das letzte Woche ein Brief von Christiane mit 4-5 gewünschten (also 9 gebastelten !!) Maschenmarkierern eintraf. Dabei war auch ein Strickschlauch, der noch bemalt werden will. Schoki ist längst vernascht. Vielen lieben Dank, Christiane, ich habe mich sehr gefreut. Die Maschenmarkierer sind für das Tuch auch genau richtig, nicht so groß und nicht so schwer.

Da heute das Wetter hier sooo schlecht ist, es nur regnet, haben Tuch und Strickschlauch gute Chancen, weiter bearbeitet zu werden.

MM und Strickschlauch

MMvon Christiane

Zu Zeiten der Rhododendronblüte laufe ich nach der Arbeit besonders gern durch den Berliner Tiergarten. Der weiße Rhododendron ist längst verblüht, der fliederfarbene und rote steht in voller Blüte. Sieht das nicht toll aus?

TiergartenRhododendron1

TiergartenRhododendron2

TiergartenRhododendronblüte1

TiergartenRhododendronblüte2

Aber auch andere Sträucher blühen herrlich:

TiergartenBlüte2TiergartenBlüte1

Und ein paar Tiere gab es auch zu sehen. Angeblich herrscht im Tiergarten eine Kaninchenplage, weshalb die angepflanzte Blumenrabatten auf einer Insel liegen, welche durch Zugänge (kleine Tore) abgesichert ist.

Was das für ein Vogel ist, weiß ich nicht so genau. Er war bis tief in den Winter noch auf den schon vereisten Flüsschen zu sehen. Kranich oder Reiher passt (lt.meinen Wikipedia-Recherchen) nicht so richtig. Hat jemand eine Idee?

Tiergarten Hase

TiergartenVogel